Tanz des Atems – kleine Yoga Pause

Eine Übung, die Atmung und Bewegung verbindet. Sie ist wunderbar, um morgens den Tag zu beginnen. Oder am Anfang einer Yogastunde.

Besonders schön ist sie zu dem Titel „Om Narayani Namostute“ von Sundaram. Die CD mit dem Lied kannst du erwerben unter
https://sundaram.de/

oder herunterladen unter: https://sundarammusic.bandcamp.com/album/songs-of-joy-and-consolation

Yoga für Körper und Geist – Komme zur Ruhe für die Nacht.

Sanfte Dehnungen helfen dem Körper, den Tag loszulassen. Ist der Körper entspannt, kann auch der Geist zur Ruhe kommen. Eine kurze Entspannung und eine beruhigende Atemübung runden diese Einheit ab.

Yoga für Körper und Geist – Stress loslassen

Stress sorgt langfristig für Verspannungen im unteren Rücken und Gesäß.
Das folgt aus dem unterdrückten Impuls, vor Gefahr wegzulaufen. Denn dafür hat die Evolution den Stress eigentlich erfunden.
Die vorgestellten Übungen dehnen die verspannte Muskulatur im Rücken und Gesäß und mobilisieren den Bereich sanft.
Auch die Atmung wird mit einbezogen.