Aktuelles 2

Yoga für Körper und Geist – Bewegungszentrum Becken

Stress und langes Sitzen verkürzen und verspannen die Muskulatur rund um das Becken. Das schränkt die Beweglichkeit des ganzen Körpers ein, denn das Becken ist unser Bewegungszentrum. Die Hirnforschung hat herausgefunden, dass der Körper eng mit unserer geistigen Beweglichkeit zusammenarbeitet. Die Übungen lösen die Muskeln rund um Dein Becken und machen Dich körperlich und geistig flexibler.

Yoga für Körper und Geist – Komme zur Ruhe für die Nacht.

Sanfte Dehnungen helfen dem Körper, den Tag loszulassen. Ist der Körper entspannt, kann auch der Geist zur Ruhe kommen. Eine kurze Entspannung und eine beruhigende Atemübung runden diese Einheit ab.

Yoga für’s Büro – Oberkörper lockern

Eine aktive Pause für alle, die viel sitzen. Der Oberkörper wird gelockert und mobilisiert. Du brauchst dafür nur einen Stuhl. Die Übungen können aber auch im Stehen ausgeführt werden.

Wenn Du gerne einen Übungsplan ausdrucken möchtest, findest Du hier die PDF-Datei:

Yoga für Körper und Geist – Gelassenheit entwickeln

25 Minuten Hatha Yoga. Diese Einheit löst die Spuren, die Nervosität und Angst im Körper hinterlassen. Der Blick wird weich. Schultern und Nacken werden gelöst. Die Atmung fließt ruhig. Deine Gedanken können zur Ruhe kommen und Du kannst den Tag gelassener angehen.